ECKEL's ART | Wie, sowas gibt’s bei Euch?
Ausstellungen, Sehenswürdigkeiten
Eckels Art,Zeitz,Kultur,Kunst
2121
post-template-default,single,single-post,postid-2121,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,no_delay

BLOG

 

Wie, sowas gibt’s bei Euch?

Über ein neues Onlineangebot von Eckels Art. Was es soll und weshalb und warum auch andere mitmachen können.

Eigentlich saß ich schon an einer ätzigen Kolumne und wollte ablästern über die verschlafene Zeit auf zeitz.de. Ich hatte etwas gesucht und mir vorgestellt, welcher interessierte Besucher von außerhalb sich dieser unschönen Seite hingeben sollte, und warum.

Dann erinnerte ich mich an die Webaktivitäten der Leute im Zeitzer Stadtarchiv (die offenbar wissen wie es geht) und mir fiel die Mail eines „Freundes“ (Facebookfreundes!) aus Hamburg und sein späterer Besuch ein.

Der nämlich hatte einen Tweet von mir verfolgt und nachgefragt: „Wie, sowas gibt’s bei euch?“. Es war ein Hinweis auf die Landesausstellung „Im Zentrum der Macht“ und den Naumburger Meister. Ja, sowas gibts bei uns. Und noch viel mehr. Über das damals schlechte Marketing hatte ich mich am Blog schon erregt, darum solls auch garnicht gehen.

Ein Onlineangebot zum Mitmachen

Also, was gibt es für Alternativen zur ätzenden Kritik? – ein Angebot machen. So setzte ich mich am Wochenende hin und begann, ein Blog zu bauen.

Zeit(z)))online schien mir als Name sinnvoll und so eine Art Magazincharakter soll es haben. Was daraus wird? Keine Ahnung.

Ich weiß nur, dass wir in unserer schönen Stadt wunderbare Orte haben und in Sachen Kunst und Kultur uns nicht verstecken müssen. So nehme ich mir vor, innerhalb der nächsten sechs Monate ein annehmbares Onlineangebot im Netz zu haben.

Eine erste Struktur steht, auch die kleine Beiträge sind schon drin, neue und alte. Jetzt geht es Stück für Stück an die Inhalte.

Es werden künftig in fixen Seiten Einrichtungen, Vereine, Objekte kurz vorgestellt und auf deren Angebote verlinkt. Neben Ankündigungen von und Kritiken über Veranstaltungen wird es natürlich eine Rubrik „Kolumne“ geben. Ein  wenig ätzen darfs dann doch sein.

Eine Facebookseite gibts inzwischen und getwittert wird auch. Schließlich steht das Ziel „tue Gutes, Zeitz, und sprich darüber“.

Wer also Lust hat am Mitmachen, der schreibe eine Mail, teile schon einmal dieses Blog und mache letzteres auch mit den künftigen Beiträgen vonZeitz(z)))online. Der Anfang ist gemacht.

> Startseite     >(z)))online auf Facebook    >(z)))online twittert

TAGS > , , , ,

Post a comment