ECKEL's ART | Echte Machos können nicht anders.
Ausstellungen, Sehenswürdigkeiten
Eckels Art,Zeitz,Kultur,Kunst
813
post-template-default,single,single-post,postid-813,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,no_delay

BLOG

 

Echte Machos können nicht anders.

Weshalb sich Sachsen-Anhalts CDU-Innenminister zu unrecht entschuldigt und sein Ministerpräsident nur süffisant lächelt. Gleichstellungspolitik ist in der CDU Männersache. Basta.

Das hat schon etwas Bizarres. Familienministerin Schröder tingelt durchs Land mit der Idee, mehr Frauen in Führungsverantwortung zu bringen und legt sich dafür, wenn auch ziemlich smart mit der Wirtschaft an.
Ihr Ministerium steckt Millionenbeträge in Projekte, die Frauen Karriereleitern bauen. Im Jahr des einhundertsen Frauentagsgeburtstages erklärt einstweilen die Machoriege in der CDU Sachsen-Anhalts nicht nur die Gleichstellungspolitik zur Männersache.

Es war nur folgerichtig, dass sich die CDU-Frauen aus der Frauenunion lautstark zu Wort melden. Da war nicht nur die von den CDU-Männern initiierte Abfuhr in der Quotendebatte.
Auch in der ganz tagesaktuellen Landespolitik der CDU setzen die Machos die Maßstäbe. Auf den ministeriellen Bänken sitzen nur zwei Frauen. Obendrein wurde nun der Landtagsausschuss, der sich mit gleichstellungspolitischen Fragen befasst zur Männersache erklärt. Jedenfalls bei der CDU. Wenn es um Macht geht können echte Machos nicht anders.

Montage: eckels art

Innenminister Holger Stahlknecht glaubt heute, sich entschuldigen zu müssen für seine verbalen Entgleisungen, die, bedenkt man durch welche Brille der guckt, keine waren. Stahlknecht hatte die berechtigten Beschwerden seiner Fraktionskolleginnen als „Eierstockgehabe“ bezeichnet und abgewunken. Na lasst ihn doch. Wenn dieser Mann nur nicht Minister wäre. Er kann aber trotzdem nicht anders als zu sagen was er denkt. Ein echter Macho kann nicht anders.

Holger Stahlknecht ist offensichtlich einer dieser Typen, die ihr Gehirn im Schritt tragen und die Welt durch ihren Penis sehen. Echte Machos können nicht anders.
Vielleicht schaffen sie es eben noch zu solchen Entgleisungen in den eigenen Reihen wenigstens die Klappe zu halten. Oder schweigend süffisant zu lächeln, wie Ministerpräsident Haseloff. Aber der hat schon immer wenn es eng wurde nicht mehr gewusst, als zu schweigen und süffisant zu lächeln.

Ach ja, was sie auch noch können, die Männer in der CDU-Landtagsfraktion, brav die Hand heben um ihre Pfründe zu sichern. Echte Machos können nicht anders.

TAGS > , ,

  • Eschner

    Na ja, lasst ihn und seine Mannen doch. Sie wissen es eben nicht besser. Anders gesagt: Sie haben von Kindesbeinen an gelernt, dass sie mit einer von Gott gewollten Selbstverständlichkeit irgendwie recht haben und ihre Sichtweise das Maß der Dinge ist.
    Spätestens, wenn sie jemanden brauchen, der die tatsächliche Arbeit macht, werden sie vermutlich auf eine Frau kommen. Würde mich sonst sehr wundern. Wenn das nur in der CDU so wäre, wäre das für mich so interessant als fiele in China ein Sack Reis um. Leider ist es auch anderswo sehr viel verbreiteter.

    Antworten

Post a comment