ECKEL's ART | Falsches Gedöns zum Wahlrecht.
Ausstellungen, Sehenswürdigkeiten
Eckels Art,Zeitz,Kultur,Kunst
2352
post-template-default,single,single-post,postid-2352,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,no_delay

BLOG

 

Falsches Gedöns zum Wahlrecht.

Falsches Gedöns um das Wahlrecht. Und keiner will es mehr hören.

Das Bundesverfassungsgericht hat das bestehende Wahlrecht für nicht verfassungsgemäß erklärt.
Eine Klatsche für den Deutschen Bundestag, die manche nun gerne der Schwarz-Gelben Koalition allein auf die Backe geklebt hätten. Dieses Gedöns ist von einer Falschheit, die Ihresgleichen sucht. Statt die Schwarzgelben permanent und öffentlich vor sich her zu treiben und auf eine Lösung zu drängen, haben sie  klammheimlich gelauert. Nicht auf dieses Urteil, sondern auf ein Wahlrecht zu ihrem Vorteil. Das falsche Gedöns nimmt nun keiner mehr ab. Zurecht.

Bemerkung: Das Bundesverfassungsgericht hatte bereits 2008 auf Missstände im Wahlrecht hingewiesen. Drei Jahre Frist gab sie damals dem Bundestag auf. 2008 gab es eine Große Koalition. Zumindest haben also heute nicht alle in Opposition das Recht zum Spötteln.

TAGS > , ,

Post a comment