ECKEL's ART | Fast 75 Millionen zusätzliche Kaufkraft!
Ausstellungen, Sehenswürdigkeiten
Eckels Art,Zeitz,Kultur,Kunst
2796
post-template-default,single,single-post,postid-2796,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,no_delay

BLOG

 

Fast 75 Millionen zusätzliche Kaufkraft!

Allein im Burgenlandkreis erhalten rund 26.800 Menschen Dumpinglöhne.

Nach einer aktuellen Studie des Eduard Pestel Instituts für die beiden Gewerkschaften ver.di und NGG erhalten allein im Burgenlandkreis ca. 26.800 Menschen einen Stundenlohn von unter 8,50 Euro. In Deutschland sind insgesamt über 9 Millionen Beschäftigten von solchen Dumpinglöhnen betroffen.

Aus diesen Zahlen berechnet die Studie zudem, wie sich ein gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 Euro auf die Wirtschaft auswirken würde. Durch einen Mindestlohn würde demzufolge die Kaufkraft in ganz Deutschland mit über 19 Milliarden Euro gestärkt werden. Allein für den Burgenlandkreis bedeutet dies fast 75 Millionen zusätzliche Kaufkraft, die vor allem den regionalen Unternehmen zugute kommt.

„Kurz und knapp: Der Mindestlohn ist sozial, stärkt die Wirtschaft und schafft Arbeitsplätze! Dies gilt insbesondere für Sachsen-Anhalt.“

FLORIAN HÜFNER

Gastautor Florian Hüfner ist SPD-Bundestagskandidat im Wahlkreis 73.

„Die vielen Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die von ihrer Arbeit nicht leben können, haben mehr verdient als Dumpinglöhne. Mindestlöhne vernichten darüber hinaus auch keine Arbeitsplätze, sondern durch die zusätzliche Kaufkraft werden eher neue Arbeitsplätze geschaffen. Insgesamt werden dadurch die Haushalte und Sozialkassen entlastet. Die zusätzlichen Finanzmittel werden an anderer Stelle wie der Bildung, dem Kita-Ausbau und der Infrastruktur sowie den Kommunen dringend gebraucht!

Kurz und knapp: Der Mindestlohn ist sozial, stärkt die Wirtschaft und schafft Arbeitsplätze! Dies gilt insbesondere für Sachsen-Anhalt.“

WEBSITE FLORIAN HÜFNER

Post a comment