ECKEL's ART | Liebe Frau Merkel, lieber Herr Steinbrück
Ausstellungen, Sehenswürdigkeiten
Eckels Art,Zeitz,Kultur,Kunst
2510
post-template-default,single,single-post,postid-2510,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,no_delay

BLOG

 

Liebe Frau Merkel, lieber Herr Steinbrück

Wählerbrief, der Erste. 

ganzen Brief auf reinereckel.de

Liebe Frau Merkel, lieber Herr Steinbrück,

DruckWählerbriefe schreiben üblicherweise ja Kandidat-/innen in der heißen Wahlkampfphase an das Wahlvolk. Ich schreibe heute mal einen als Wähler an Sie als Kandidatin und Kandidat für das Kanzleramt. Draußen ist Winter und das Jahr neigt sich dem Ende zu. Heißer Wahlkampf ist also noch weit weg. Eine gute Zeit für den ersten Wählerbrief. Zumal manches, was Sie tun schon mächtig nach Wahlkampf riecht.

Etwa, dass Sie, Herr Steinbrück, das umtriebige Bankenwesen regulieren wollen, wie ich kürzlich las. Warum kann ich Ihnen das noch nicht glauben? Die Trennung von Investment – und Geschäftsbanken, der Gedanke kann mir schon gefallen. Aber das wird längst nicht reichen. Irgendwie habe ich noch im Hinterkopf, ob Sie nicht doch Halbherziges als Regulierung verkaufen möchten. Den Beweis, dass dies nichts mit den doch üppigen Honoraren für Ihre Reden auch bei Bankhäusern zu tun hat, müssen Sie noch erbringen.

ganzen Brief lesen

TAGS > , , ,

Post a comment