ECKEL's ART | Stresstest mit Zwiebelsaft, Kochsalz und Facebook.
Ausstellungen, Sehenswürdigkeiten
Eckels Art,Zeitz,Kultur,Kunst
1093
post-template-default,single,single-post,postid-1093,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,no_delay

BLOG

 

Stresstest mit Zwiebelsaft, Kochsalz und Facebook.

Das Blog am Sonntag hat heute: Stresstest, das Modewort. Bahnhöfe, Atomkraftwerke, Banken und heute ich. Es ist modern geworden, etwas einem Stresstest zu unterziehen. Meinen Stresstest heute habe ich nicht bestanden. Na und?

Mit verschleppter Erkältung ins Wochenende und dann Stresstest mit Zwiebelsaft und Kochsalzlösung. Das eine schmeckt zum Brechen, das andere ätzt im Gehirn. Und dann noch der Entzug, der Sonntag ohne Facebook. Wenn das kein Stresstest ist. Ich nehme es vorweg, ich habe ihn nicht bestanden.

Das ist im Leben da draußen ganz anders. Es vergeht ja kaum ein Tag an dem ich nicht von Stresstest lese. Mal besteht ihn ein Bahnhof, dann stellen sich dem die deutschen Atomkraftwerke und jüngst waren es die Banken, die ihn überlebten. Stresstest ist scheinbar Mode geworden. Ähnlich wie „innovativ“ oder „alternativlos“. Und immer hat es mit Politik zu tun. Deshalb kommt bei der neuen Stresstestmode schnell der Verdacht auf, es handele sich bei Stresstests um so etwas wie Feigenblätter. Jedenfalls gefühlt. So wie „innovativ“ suggerieren soll es handele sich um ganz etwas Neues und „alternativlos“ ist eben das einzig Wahre.  Stresstest als eine Art Beruhigungspille für die Öffentlichkeit.

Manche fragen deshalb, weshalb nicht die Politik gelegentlich einem Stresstest unterzogen wird. Wird sie aber doch. Mindestens bei jeder nächsten Wahl. Dann ist Schluss mit lustig und Beruhigungspillen helfen meistens auch nicht mehr. Der Wähler als Stresstester richtet. Es kommt vor, dass der Wähler als Stresstester befindet, die bis hier regieren hätten den Stresstest nicht bestanden. Und es kommt vor, dass danach der Stresstest für den Wähler erst richtig losgeht. Manchmal sogar andauernd bis zur nächsten Wahl. Bis dahin sind dann wieder andere Moden erfunden.

Schließlich war für mich auch neu, sonntags Zwiebelsaft zu trinken und mir den Dunst von Kochsalzlösung ins Gehirn zu ziehen. Am Ende hielt ich diesen Stresstest doch nicht durch. So ganz ohne Facebook ging es dann doch nicht.

TAGS > , ,

Post a comment