Mit anderen teilen

„Design verpflichtet“

Ein Vergleich mit nicht vielen Worten

Aus „Design verpflichtet“

Die zwei und die zwei weiteren im Beitrag erwähnten Entwürfe. Angesichts ihrer Qualität ist es reichlich verwegen, die Arbeit anderer (siehe unten) als „gestalterische Nullösung“ zu bezeichnen und Verantwortung ins Spiel zu bringen.

Zufällige Ähnlichkeiten, haufenweise, schnell und leicht im Internet zu finden.

etwas über Dubletten und Plagiate

Der als „gestalterische Nullösung“ bezeichnete Entwurf

Nachsatz

Mein Vorschlag ehe man sich für Zeitz auf solche Alternativen wie oben einlässt: lasst alles wie es ist. „ZEITZ. ALLES BEIM ALTEN“ – ein gerade in diesem Thema durchaus angemessener Claim.
Denn noch immer wird in lokalen Medien ausschließlich vom LOGO gesprochen. Es ging aber von Anfang an um ein Corporate Design für die Stadt. Wer sich damit ernsthaft auseinander setzt, dem käme kaum noch in den Sinn, obige Entwürfe als ernstzunehmende Alternativen zu sehen. Und bekäme womöglich zu Wörtern wie Plagiat und Dublette ein anderes Verhältnis.

Peter Schröter hat schon recht:

„Wir haben eine Verantwortung. Jeder in seinem Beruf“.

 

Categories:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausstellungen
RSS Newsletter ZeitzOnline
Skip to content